Darstellungsgröße + -

Waldbegehung des Gemeinderates

 

Zum 7. Mal seit 2010 fand am 7. Mai eine Waldbegehung mit dem Gemeinderat und dem Revierleiter des Forstreviers Niederstadtfeld statt. Aus aktuellem Anlass nahm in diesem Jahr auch der ehemalige Revierleiter Joachim Lange teil.

Das gemeinsame Frühstück nutzte der Gemeinderat zu ausgiebigen Fragen zum Rechnungs- und Abrechnungssystem des Forstamtes. Geduldig standen Revierleiter Jürgen Beck und sein (Vor-)Vorgänger Joachim Lange Rede und Antwort zu den zum Teil sehr vielschichtigen und schwer zu verstehenden Abläufen bei Bestellung und Lieferung der geforderten Holzmengen. Die Nachhaltigkeit und die Einhaltung des Forsteinrichtungswerks wurden dabei ebenso hinterfragt wie Details der Rechnungsstellung und finanziellen Abwicklung.

T-Shirt zur 1000-Jahr-Feier

Erst nach gut zwei Stunden machte man sich auf in den Wald. Erster Anlaufpunkt war „Auf Mühlscheid“, wo Revierleiter Beck die Problematik des diesjährigen Brennholzeinschlags und der noch geplanten Maßnahmen vor allem am Hang zur L 27 erläuterte, wo die anstehende Durchforstung nur im Rahmen einer Vollsperrung durchgeführt werden kann.

Zum zweiten Schwerpunkt war der ehemalige Revierleiter Lange eingeladen, der ausführlich die Entwicklung der „Aktion Blau“ im Marschbachtal von der ersten Idee bis zum heutigen Stand erläuterte. Der Rat konnte an vielen Stellen sehen, wie weit die Renaturierung des Marschbachs fortgeschritten ist. Revierleiter Beck erklärte die aktuellen und noch geplanten Arbeiten am Projekt, das noch nicht abgeschlossen ist.

Dritter  Anlaufpunkt war eine Waldparzelle am Kosmosradweg, die der Gemeinde zum Kauf angeboten wurde und die man gemeinsam in Augenschein nahm, um sich ein Bild des Bestandes und der Lage zu machen. Eine Entscheidung über ein Kaufangebot fällt in der nächsten Sitzung.

Vierte und letzte Station war die auf Wunsch des Gemeinderates angelegte Streuobstwiese am Kosmosradradweg bei der ehemaligen Grund- und Hauptschule. Revierleiter Beck erläuterte die Umsetzung der Maßnahme und erklärte, welche Obstsorten gepflanzt wurden. Die Pflege des Bestandes wird er in den kommenden Jahren persönlich als Hobby übernehmen.

Etwas später als ursprünglich geplant endete die wiederum sehr interessante Waldbegehung. Ein Dank gilt neben den beiden Fachleuten Beck und Lange auch zum wiederholten Male Barbara Trosdorff, die für ein leckeres Frühstück gesorgt hatte.

 

Zurück

Termine

Mittwoch, 02.08.2017

15:00 Uhr – 18:00 Uhr Uhr

Dienstag, 08.08.2017

19:00 Uhr Uhr

Samstag, 12.08.2017
Freitag, 18.08.2017

19:30 Uhr Uhr

Freitag, 25.08.2017

15:00 Uhr – 18:00 Uhr Uhr

Zur Kalenderansicht >>